Ob ein Kanal defekt ist, finden wir durch eine Kanalinspektion oder eine Dichtheitsprüfung heraus.

Kanalinspektion mittels Kamera

Um den Zustand von Abwasserleitungen zu prüfen, setzen wir kleine Kameras ein. Dieses Vorgehen wird auch TV-Inspektion genannt und ist in kurzer Zeit realisierbar. Es handelt sich um eine erste Vorprüfung, wenn noch nicht klar ist, ob ein Kanal beschädigt ist. Wir machen uns wortwörtlich ein Bild von der Sache. Die aufgenommenen Kamerabilder geben Aufschluss über die Lage und die Ausprägung der möglichen Schäden. Die Auswertung der aufgenommenen Bilder ist die Grundlage dafür, welches Kanalsanierungsverfahren wir in Ihrem speziellen Fall empfehlen.

Dichtheitsprüfung

Die Dichtheitsprüfung des Kanals führen wir mittels Wasser durch. Dabei wird der Teil des Abwasserkanals auf Dichtheit geprüft, der zwischen Ihrem Haus und dem öffentlichen Abwasserkanal liegt.

Um die Dichtheitsprüfung durchführen zu können, darf an der entsprechenden Stelle kein Wasser austreten. Dazu dichten wir das Rohr ab und ermitteln durch eine Prüfblase den Zustand des Kanals.

Zugang zum Kanal verschaffen wir uns zum Beispiel über Revisionsschächte, um den Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Wann sollte eine Dichtheitsprüfung durchgeführt werden?

Bei Neubauten ist der Hauseigentümer zur Dichtheitsprüfung verpflichtet. Dabei ist es ratsam, den Kanal zu prüfen, bevor die Bodenplatte gegossen ist. Zu dem Zeitpunkt ist es am einfachsten und kostengünstigsten, da der Zugang problemlos möglich ist. Auch nach Erneuerungen von Kanalanschlüssen ist eine Dichtheitsprüfung zwingend erforderlich.

Wir empfehlen darüber hinaus regelmäßige wiederkehrende Prüfungen des Kanals. So können kleinere Beschädigungen rechtzeitig erkannt und repariert werden. Außerdem wird die Verschmutzung der Umwelt verhindert. Für Privathaushalte empfehlen wir, alle 20 Jahre eine Prüfung durchführen zu lassen. Bei Industriebetrieben sollte das Intervall aufgrund der Belastung kürzer sein. Hier empfehlen wir, alle 5 Jahre eine Dichtheitsprüfung vornehmen zu lassen.

Referenzprojekte: